Lebenshilfe Gießen e.V.
  • Grabe-Bolz würdigt Engagement

    Grabe-Bolz würdigt Engagement

    Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz bedankt sich bei Aids-Hile, Lebenshilfe und Sponsoren

  • Das letzte Hemd von der Sparda-Bank

    Das letzte Hemd von der Sparda-Bank

    Rüdiger Fritz, Direktor der Sparda-Bank Gießen, übergibt der Aids-Hilfe und der Lebenshilfe das sprichwörtliche „Letzte Hemd“

  • Golf wird zur eiligen Drucksache

    Golf wird zur eiligen Drucksache

    Gründrucken unterstützt den Gießener Stadtlauf

  • Natürlicher Durstlöscher am Start

    Natürlicher Durstlöscher am Start

    Beim 20. Gießener Stadtlauf gibt`s neben Krombacher 0,0% nun auch Krombacher's Fassbrause und Vitamalz für die LäuferInnen

  • Schön grün:

    Das Gießener Druckkollektiv gründrucken print and packaging unterstützt 19. Run ’n’ Roll for Help 2017

  • Startklar für den guten Zweck?

    Nein? Kein Problem!

  • Im Fokus:

    Bilder vom Stadtlauf bei www.volkslaufbilder.de!

  • Wie - schon 70?

    Happy Birthday, lieber Wendi!

Schön grün: Das Gießener Druckkollektiv gründrucken print and packaging unterstützt 19. Run ’n’ Roll for Help 2017

  • Tina Kreiling (Lebenshilfe Gießen e.V.), Arno Funke (Mitarbeiter gründrucken) und Lutz Köhler (Geschäftsführer gründrucken) bei der Übergabe der Flyer und Plakate.
    Tina Kreiling (Lebenshilfe Gießen e.V.), Arno Funke (Mitarbeiter gründrucken) und Lutz Köhler (Geschäftsführer gründrucken) bei der Übergabe der Flyer und Plakate.

Ganz schön gewichtig, was das Gießener Unternehmen gründrucken Verpackung in diesem Jahr schon zum fünften Mal zum Run ’n’ Roll for Help beigetragen hat: Ganze 60.000 Flyer und 400 Plakate im Wert von rund 2.000 Euro hat uns Geschäftsführer Lutz Köhler kostenlos für den guten Zweck zur Verfügung gestellt.

Bei „gründrucken“  steht stets der Umweltschutz im Fokus – der „Grüne Daumen“ ist im Unternehmen Programm: Als Vorreiter des umweltfreundlichen Druckens setzt das Unternehmen ausschließlich Ökostrom aus Wasserkraft ein, verzichtet in der Druckplattenproduktion auf Chemikalien und Wasser und verwendet zudem ausschließlich mineralölfreie Farben. In nur 1,5 Jahren wurden 112 m3 Trinkwasser, 110 000 kg CO2-Ausstoß sowie 4185 l Chemikalien eingespart. Die Umwelt sagt Danke – wir auch! 

Weitere Informationen zu gründrucken print and packaging finden Sie hier.

Gießener Anzeiger, InterSport BEGRO, schunk, gründrucken, Licher, Giessen Marketing, AOK Lauf Service, Stadt Gießen