Endlich, 24. Run´n´Roll for Help startet in Präsenz!Dieses Jahr wieder dabei sein!

Das große Laufevent in Mittelhessen wird diesmal wieder Tausende in die Gießener Innenstadt ziehen um die ca. 1700 Sportler*innen anzufeuern.

Die Strecke führt im Rahmen des Gießener Stadtfestsonntags vom Brandplatz über die Walltorstraße, durch die Senckenbergstrasse und zurück über die Ostanlage zum Ziel.

Der erste Startschuss fällt um 15.30 Uhr für das Walking und Nordic-Walking. Anschließend, um 16.30 Uhr, tritt der Nachwuchs im 1 km Junioren-Lauf an. Spannend wird es ab 16.45 Uhr für die vielen Betriebsmannschaften, die sich im 5-km Lauf messen werden. Übrigens: Für den Pokal werden die drei Mannschaft-Schnellsten des 5 km-Laufs gewertet, aber alle Teilnehmer*Innen können natürlich bei allen Disziplinen als Team in einer Mannschaft antreten. Ab 18.00 Uhr gibt’s mit den 10 Kilometern das begehrte Lauffinale: Die Schnellsten schaffen die Strecke in 30 Minuten, dennoch genießen die Teilnehmenden vor allem wieder das „Gemeinschaftserlebnis“! Das Motto ist wie immer: Mitmachen und dabei sein, Spaß am Sport und Unterstützung für den guten Zweck!

Ziel der Benefizveranstaltung ist die Unterstützung der Arbeit beider gemeinnütziger Vereine. Die Lebenshilfe Gießen e.V. betreut im Landkreis Gießen über 2000 Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung. Die Aidshilfe Gießen e.V. setzt sich ein für HIV-infizierte und an Aids erkrankte Menschen im Landkreis Gießen und leistet präventive Aufklärung und Informationsarbeit.

Als finales Highlight des Gießener Stadtfests hat sich der Lauf als anerkannte mittelhessische Sportveranstaltung etabliert und rangiert im oberen Viertel aller Volks- und Straßenläufe in Hessen. Besonders wichtig ist die Einbindung von Teilnehmenden mit physischer und psychischer Einschränkung, für die individuelle Teilnahmemöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wir freuen uns in diesem Jahr auf eine besonders große „inklusive Lebenshilfe-Mannschaft“ am Start. Der Erlös des Benefizlaufs geht zu gleichen Teilen an beide Vereine.

Ohne engagierte Unterstützung geht es auch in diesem Jahr nicht. Seit Jahren mit dabei, nicht nur als Sponsor, sondern auch mit der größten Betriebsmannschaft von über 60 Gießener Firmenteams, die Schunk-Group.

Großartige Unterstützung aus dem sportlichen Bereich gibt es in diesem Jahr erneut von „Intersport Begro“. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren als Hauptsponsor mit im Boot – „eine rundum gelungene Kooperation und Bereicherung für die Veranstaltung“, so Anneke Heidmann von der Aidshilfe Gießen. Die Gießener Allgemeine unterstützt den Lauf!

Erneut im Einsatz für den guten Zweck ist BAUHAUS – der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten. Auch Krombacher ist wieder am Start und wird alle Läuferinnen und Läufer im Ziel mit einem leckeren 0,0% Weizen, Pils oder Radler – natürlich alkoholfrei – empfangen. Für die Jugend wird es Krombacher Fassbrause geben. Ebenfalls wieder mit im Boot ist Flex-Up – der Body- und Fitness-Online-Shop bringt auch diesmal wieder eine hochkarätige Mannschaft an den Start. Ganz neu begrüßen wir unseren Sponsor Labordiagnostik Mittelhessen, die nicht nur finanziell unter die Arme greifen für den guten Zweck sondern auch mit einer eigenen Mannschaft an den Start gehen. Schwabfrucht, der traditionsreiche Frucht- und Gemüsehandel aus Buseck versorgt alle Sportler*Innen nach dem Lauf mit gesunden und leckeren Bananen.

Viele helfende Hände werden während der Veranstaltung gebraucht, wer uns bei der Organisation und Abwicklung unterstützen möchte, bitte melden unter lauf@hauschildhaus.de. Besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem TSV Allendorf/Lahn und dem TSV Klein-Linden, die den Lauf mit viel Manpower bei der Streckensicherung unterstützen werden. Für Abkühlung sorgt wie immer die freiwillige Feuerwehr Gießen-Allendorf und das Rote Kreuz übernimmt erneut die sanitätsärztliche Betreuung.

„Erst dieses starke Netz helfender Hände macht das tolle Event möglich. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken - auch bei der Stadt Gießen und dem Stadtmarketing Gießen, die uns nicht nur in der Abwicklung tatkräftig unterstützen, sondern immer neue kreative Impulse und Ideen einbringen“, so Tina Gorschlüter von der Lebenshilfe Gießen.